Pfarrkirche Embach

Pfarre Embach

Bereits um 1000 n. Chr. stand in Embach eine erste Kirche, die dem hl. Laurentius geweiht war. Um 1344 wurde eine neue, vergrößerte Kirche gebaut.

Die heutige Pfarrkirche ist ein im Kern gotischer Bau und wurde 1508 eingeweiht.
1785 wurde sie vergrößert und klassizistisch umgestaltet, um als nunmehrige Wallfahrtskirche das Gnadenbild von Maria Elend zu beherbergen.
Ihre heutige Gestalt mit den Malereien zum Marienleben (Virgil Groder) bekam die Kirche im Jahr 1903.


Hochaltar


Das Gnadenbild von Maria Elend ist der Mittelpunkt des Hochaltares, der Kirchenpatron Laurentius ist auf dem Altarblatt des linken Seitenaltares dargestellt.